Einmal Pizza aus der Hölle bitte!Interaktive Videos waren und sind schon immer was Besonderes. Der Zuschauer wird in den allermeisten Fällen direkt in das Geschehen hineingezogen und ihm wird die Möglichkeit eröffnet, den Ausgang der Videosequenz selbst zu bestimmen. Im Blog von Source-Werbeartikel habe ich ein Video gesehen, wovon ich einfach fasziniert war. Die Handlung des Kurzfilmes ist relativ einfach zu verstehen: Ein Ort bzw. die Menschheit ist fast komplett von Zombies befallen, bis auf einige, die auch im Blickfeld dieses Videos stehen.

Eine Dame, die sich von dem Tumult der Untoten befreien konnte, bestellt auf Anhieb eine Pizza mit dem Namen „Doppelte Lust“. Und genau in diesem Moment fängt der Kurzfilm richtig an.

YouTube Preview Image

Ich persönlich finde im Generellen interaktive Videos sehr Klasse, aber dieses finde ich besonders gut gelungen. Wenn man die Auswahl getroffen hat, kann es schnell passieren, dass der Hauptcharakter stirbt und somit der Kurzfilm ebenfalls endet, wie Ihr sicherlich auch gemerkt habt. :-) Daher muss man genauestens überlegen, für welchen Weg man sich entscheidet.

Bisher ist die Kampagne ein voller Erfolg gewesen, wenn man auf die Besucherzahlen des Videos schielt. Über eineinhalb Millionen Mal wurde nur das „Hauptvideo“ aufgerufen, ausgeschlossen die anderen zahlreichen Videos, die ineinander gekoppelt sind. Dies sagt schon nach meiner Meinung alles.

Blogs, die ebenfalls darüber berichtet haben:

wangen.be
indiskretionehrensache.de
neuseeland-blog.com